Gästebuch ...

WILLKOMMEN !!!

Herzliches DANKE für Eure Einträge

Eure
Annemarie Albrecht
alias
Joanna la Bright

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 113 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 >


Jasmin Wagenblaß (Jasmin L. Charis) (Homepage) hat am 24.08.2011 20:57:46 geschrieben :

Liebe Grüße
Hallo liebe Annemarie,
ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem neuen Werk übers Kartenlegen
Deine neue Seite hier ist sehr schön geworden und ich freue mich sehr, daß Du 1
mich mit meinem Blog auch verlinkt hast Gerne kann ich Deine Seite/n auch auf meine Webseiten nehmen und verbinden.

Viele <3-liche Grüße,

Jasmin
 

Christina (Homepage) hat am 20.08.2011 19:40:48 geschrieben :

einen herzlichen Gruss
Meine liebste Seele Joana,
ich bekam heute eine schlimme Nachricht, meine freundin Maria ist verstorben, sie war in unserem Alter und ist Ihrem Krebsleiden erlegen, ich bin heute so unendlich traurig, nur am weinen. Ich denke an Dich und bringe Dir in tiefer Liebe meine Kolumne. Gott schütze Dich.
Der Mensch erfand die Kunst, den Schmuck, Begräbnisriten und vieles mehr, er konnte nun auf symbolische Distanz zu sich selbst gehen. Und er begann, verstärkt über sich selber nachzudenken. Und zwar so regelmäßig und intensiv, dass er sich eine Art geistigen Zwilling erschuf, ein inneres Bild, das er von sich selbst hat.
Diesen inneren Zwilling nennen wir heute das Selbst. Mit seiner Hilfe können wir uns an andere Orte und in andere Zeiten versetzen, wir können uns mit den Augen anderer betrachten oder uns selbst neu entwerfen und verändern. Dieses Vorstellungsvermögen hat unsere Möglichkeiten dramatisch erweitert. Mit dem Selbst lässt sich langfristig planen, wir können die Konsequenzen des eigenen Handelns abwägen, bestimmte Aktionen mental einüben und uns allerdings auch den eigenen Tod vorstellen. Dieses neue Ding, das Selbstbewusstsein, war von Anfang an eine zweischneidige Sache. Denn bei allen positiven Wirkungen kann das verschärfte Nachdenken über sich selbst auch negative Folgen zeitigen. Plötzlich war Trübsinn wegen Ansehensverlust oder nicht realisierter Chancen möglich oder tiefe Verunsicherung über den eigenen Stellenwert in einem sozialen Verband. Nagelende Selbstkritik und Sinnkrisen zählen ebenso zu den Errungenschaften dieses Fortschritts.
Ein bisschen Nachsicht uns selbst gegenüber sei angebracht. In diesem Sinne eine Umarmung aus dem Seelenkaeferland von Christina mit Ihren Seelchen
 

Dorothee Sargon (Homepage) hat am 06.08.2011 16:15:35 geschrieben :

Herzliche Grüße
Liebe Annemarie,
heute habe ich mich intensiv in deine HP vertieft und kann dich nur beglückwünschen. Alles gefällt mir, die Aufmachung, dein Sprachstil, deine Veröffentlichungen.
Die Verlinkung hat auch geklappt. Ich wünsche dir viel Erfolg bei all deinen Unternehmungen und sende herzliche Grüße Dorothee Sargon
 

Christina (Homepage) hat am 04.08.2011 17:18:06 geschrieben :

einen herzlichen Gruss
Meine liebste Annemarie,
in tiefer verbundenheit und Liebe und Menschlichkeit denke ich an Dich und Deine Sorgen und Deine Wege.
Ein Licht an jedem Tag das brennt bei mir.
Da schaue ich doch so ganz genüsslich aus dem Fenster, beobachte zwei Vögel und höre aus dem Nachbargarten eine angeregte Unterhaltung. Nun ich bin kein tauber, daher vergib mir meine Neugierde, hörte und staunte ich was die Nachbarn erzählten. Ach wäre es schön für immer jung zu bleiben. Oh dachte ich, nimmt die Lebens Zufriedenheit denn nicht mit dem Alter zu? Im besten Fall wird man nicht nur alt, sondern auch ein bisschen weise. Mit 17 hat man noch Träume, stimmt. Aber wenn ich wissen will, welche dieser Träume sich zu verwirklichen es sich lohnt, frage ich am besten 7ojährige. Großeltern, Lebenskünstler, Mentoren. Ich schaue, wo sie Falten haben, in der Stirn oder um die Augen? Grübel oder Lachfalten? Leute, die da schon gestanden haben, wo ich gern stehen würde, frage ich, was sich lohnt und was sie versäumt oder vernachlässigt haben. Der Vorteil des Menschseins. Wir können aus Fehlern lernen, ohne sie selbst zu machen. Wir können mentale Zeitreisen unternehmen. Und weil wir beim Blick in die Zukunft systematisch schielen, kann ein Blick aus freundlichen Augen, die schon viel gesehen haben, den anderen geraderücken. Wir dürfen den 70 jährigen nur nicht alles glauben, zum Beispiel die Mär, dass sie mit 17 am glücklichsten gewesen sein. Ich schenke Dir ein Lächeln, nicht nur heute. Christina mit Ihren Seelchen
 

Dorothee (Homepage) hat am 01.08.2011 22:20:35 geschrieben :

liebe Grüße
Liebe Annemarie,

wie schön, dass wir uns über fb gefunden haben. Nachdem ich mir deine HP angesehen und sehr gut finde, möchte ich natürlich nicht ohne Spur verschwinden. Es wäre sehr schön, wenn wir in Kontakt bleiben. Herzliche Grüße aus Spanien und Frankfurt
Doro
 

Regina Mengel (Homepage) hat am 30.07.2011 13:39:11 geschrieben :

Ein Gruß
Hallo Annemarie,

nett hast du es dir hier eingerichet.
Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und sende viele Grüße aus Köln
Regina
 

Sabina hat am 07.07.2011 03:18:03 geschrieben :

Hallo Annemarie!
Woooow tolle Homepage!

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden deine Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
 

Christina (Homepage) hat am 23.06.2011 14:03:24 geschrieben :

einen liebevollen Gruss mein Engel
Meine liebe Seele Joana, ich habe Dich tief in meine Gebete eingenommen, in Liebe und tiefer Verbundenheit sende ich Dir meine Kolumne heute an Fronleichnam.
Der Herr behüte Dich in tiefer Verbundenheit und tiefer Dankbarkeit das es Dich gibt.
Im gegenwärtigen Augenblick sind wir genau da, wo wir sein müssen und wo wir hingehören.
Wie oft vergeuden wir unsere Zeit und Energie mit dem Wunsch, anders zu sein, als wir sind, etwas anderes zu tun oder woanders zu sein. Wir wünschen, unsere gegenwärtigen Umstände wären anders. Wir versetzen uns unnötig in Verwirrung und verzetteln uns, wenn wir glauben, der gegenwärtige Augenblick sei falsch. Denn wir sind genau an dem Ort, wo wir jetzt sein müssen. Unsere Gefühle, Gedanken, Umstände, Anforderungen, Aufgaben, alles geschieht nach Plan. Wir verderben die Schönheit des Augenblicks, wenn wir uns etwas anderes wünschen. Wir verändern die Dinge, wenn wir uns dem Augenblick hingeben und ihn annehmen. Manche Augenblicke sind leichter anzunehmen als andere. Um diesen Vorgang zu vertrauen, ihm ganz zu vertrauen, ohne in der Vergangenheit zu hängen oder zu weit in die Zukunft blicken zu wollen, bedarf es eines starken Glaubens. Ja, wir dürfen auch mal mit der Faust auf den Tisch schlagen, wenn wir wütend sind. Überlassen wir uns unserer Trauer, wenn wir traurig sind. Folgen wir unserer Intuition. Haben wir Geduld, wenn wir warten.
Gehen wir voll Freude an eine Aufgabe, die vor uns liegt. Wir befinden uns an dem Platz, wo wir hingehören. Morgen gelangen wir an den Ort, für den wir bestimmt sind. Und dieser Ort wird gut sein. Der Plan wurde liebvoll für uns ausgearbeitet.
Ein Licht in herzlichster Verbundenheit Christina mit Ihren Seelchen
 

Wilkening, Günter (Homepage) hat am 23.06.2011 13:57:44 geschrieben :

Gedicht über die Liebe
Bitte um Gratiseintrag im schönen Gästebuch.:
Liebe

Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

Text: Günter Wilkening, Minden (Urheber)

Vielen Dank!
 

christina (Homepage) hat am 16.05.2011 22:38:09 geschrieben :

jetzt hast Du einen schönen Banner
Guten Abend meine liebe Seele Joanna, meine Liebe im Herzen die Trage ich bei all meinen Artikeln zu Dir.
Ja dachte ich gerade als ich meinen Artikel geschrieben hatte über den Geist, wie gut wäre es gewesen, ich wäre Dir schon begegnet.
Meine liebste Annemarie, ich habe Dir nun einen schönen Banner gebastelt, so kommen alle Besucher bei mir, direkt auf Deine wunderbare Seite der Liebe, Güte, Hoffnung und Menschlichkeit. Ich hoffe aus tiefstem Herzen er gefällt Dir, er steht unter meinem Text Danksagung, so bin ich gleich an jedem Tag bei Dir.
Es ist wie ein Wunder meines Herzens, das Du mich immer wieder so tief in meinen Seelchen erreichst, es ist ein tiefes Geschenk, was mich den Rest meines Lebens begleiten wird. Für alles danke ich Dir, würde es nur Worte geben, die beschreiben können, was ich für Dich empfinde. Ich weiss Du spürst sie und sie mögen Dich erreichen.
Der Herr schütze Dich bei all Deinem Tun.
Deine Seelenkäferchen, es geschieht nicht so schnell, das alle Innenpersonen vertrauen, es ist Deine Liebe, die das geschafft hat. In tiefer Verbundenheit
 

margit (Homepage) hat am 16.05.2011 12:42:37 geschrieben :

klasse homepage
nettes hallöchen,

habe ein wenig auf deiner homepage gestöbert und fand sie megaschön. wünsche dir viel erfolg mit deinen büchern....lg margit
 

christina im Seelenkaeferland (Homepage) hat am 15.05.2011 14:12:40 geschrieben :

einen Dank
Meine liebste Joana,
ich möchte Dir nur kurz mitteilen, das Du auf meiner neuen Homepage unter Danksagungen stehst, ich kann es kaum in Worte kleiden, welche Liebe Du mir schenkst, nein auch ohne Dich wäre all dies nicht entstanden.
In tiefster Verbundenheit Deine Seelnkäefer
 

Karen Janssen hat am 13.03.2011 21:45:39 geschrieben :

Mein Besuch hier
Eine sehr schöne und gelungene Seite auf der nur eine Sache fehlt: Die Angabe einer Lesung in meiner Nähe!!

Alles Liebe wünsch ich dir!
Karen
 

Bianka Kitzke (Homepage) hat am 13.03.2011 18:14:52 geschrieben :

Gegenbesuch
Liebe Annemarie,
vielen herzlichen Dank für deinen lieben GB Eintrag. auch ich bin froh dich kennengelernt zu haben. Auch ich habe mir dein Buch gleich besorgt und innerhalb eines ! Tages gelsen. Ich konnte nicht aufhören. Dein 2. Buch möchte ich auch noch, allerdings bestelle ich dies direkt bei dir, denn ich möchte ja eine Widmung der Autorin.
ICH hoffe das WIR noch lange befreundet sein werden um gemeinsam unsere Erfahrungen austauschen zu können.
Viele herzliche Grüße
Bianka
 

christina (Homepage) hat am 07.03.2011 19:41:44 geschrieben :

einen Herzensgruss
Meine liebe gute Seele Annemarie,
schon längst wollte ich von mir hören lassen, mein Schmerz auf Körper;Geist und Seele ist so schlimm, meine liebe Annemarie.
Danke für all Dein Verständnis, hoffe, das mein schwerer Rheumaschub bald vorübergeht dank Cortison, dann schreiben die Finger wieder schneller.
Eine innigste tiefe Umarmung Deine Seelenkäfer
 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 >